Reisebilder - Claudia, Simon, Eric

Kategorie: Allgemein (Seite 11 von 40)

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

die Verwandten sind abgereist und wir habe Zeit für eine Jahresendmeldung. Simon schläft und wir sitzen – jeder vor seinem Laptop – am großen Wohnzimmertisch. Der Beschluss, im nächsten Jahr Weihnachten außerhalb der eigenen vier Wände zu verbringen, ist definitiv gefallen. Nach einem Jahr, in dem wir einen Teil des Winters in warmen Regionen verbringen konnten, ist uns der Berliner Winter bereits reichlich über.

img_6627.JPG

vom Lilienthalhügel in Berlin-Lichterfelde

Was ist alles so gelaufen in 2007?

Highlight war natürlich unsere große Reise durch Süd-, Mittel- und Nordamerika. Darüber haben wir hier aus führlich berichtet. Die drei Monate hatten wir ein Jahr lang vorbereitet. Jetzt erinnern wir uns, wie wir vor etwa zwei Jahren, ebenfalls um die Weihnachtszeit, mit der Planung begannen. Und vor einem Jahr waren wir mit zunehmendem Zeitdruck bei den allerletzten Reisevorbereitungen.

Die Reise war wunderbar, nur hatten wir für den Rest des Jahres fast keinen Urlaub mehr. Dennoch haben wir einige kleine Reisen in Deutschland, z.B. nach Großräschen, nach Gronau, mit einem Abstecher nach Amsterdam (näheres zu dieser Reise auch dort: http://www.geo-reisecommunity.de/reisebericht/3811/1/Erotisches-Amsterdam   …. oder mal unten in der blog-roll schauen!)und zu Erics Eltern nach Leipzig unternommen. Gemeinsam waren wir auch ein verlängertes Wochenende in Polen in der Nähe von Wrozlaw. Eric reist darüber hinaus weiterhin wöchentlich für zwei Tage nach Jena. Trotz des Zuwachses an Berliner Mandanten ist der Besuch im „Stammhaus“ in Jena unerlässlich geblieben. Zum Glück lassen sich die Fahrten in streikfreien Wochen gut mit der Bahn bewältigen. Claudia ist nach wie vor straff in Brandenburg unterwegs.

img_3334-01.jpg

Seebrücke im Tagebau Großräschen

Kurz vor Jahresende verschlug es Eric noch mal dienstlich nach China. Für 2008 steht nun das Lernen von Grundzügen der chinesischen Sprache auf der Agenda, denn Eric will dieses faszinierende Land unbedingt mal privat bereisen.

Im Sommer 2008 werden wir die polnische Ostseeküste erkunden, das Ferienhaus für die erste Woche ist bereits gebucht, weitere zwei Wochen wollen wir aufs Gradewohl reisen. Claudia will im kommenden Jahr Polnisch lernen. Das Land ist durch den erfreulichen Abgang der Kaczinski-Regierung und den Wegfall der Grenzkontrollen erneut ein Stück näher gerückt.

Das wichtigste Ereignis für Simon war gewiss dessen Schulanfang.

img_2632cr2.jpg

Lange hat Claudia ja gehadert, ob das nicht zu früh ist. Denn zur Einschulung war Simon erst 5 Jahre und 5 Monate alt. Aber er hat alles gut gepackt und bis heute nicht einmal die Lust an der Schule verloren. In der Klasse kommt er als Jüngster (aber nicht Kleinster) gut zurecht, und er hat auch eine Reihe neuer Freunde gewonnen. Nur mit dem pünktlichen Aufstehen hatte er so seine Probleme. Erst die letzten Wochen mit dem täglichen Öffnen des Adventskalenders haben da für Verbesserungen gesorgt. Seit der Einschulung geht Simon zweimal nachmittags zum Tennis und einmal zum Judo. Das findet alles in der Schule bzw. in Schulnähe statt, so dass die Trainingstermine uns selbst nicht beanspruchen. Wenn er richtig lesen kann, droht Gitarrenunterricht.

Viel Freude bereitete uns auch Erics ältester Sohn Felix.

So ziemlich aus dem Kalten bestand er im März die Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Kunst und Design in Halle (Burg Giebichenstein).

Dort studiert er seit Oktober im Fachbereich Glasgestaltung. Diese sich plötzlich ergebende klare Lebensperspektive hat ihn ungeheuer beflügelt und so sogar noch den Weg zu einem vernünftigen Abitur geebnet.

img_0744cr2.jpg

Felix in seinem Atelier in der Burg

Wenzel, Erics „mittlerer“, ist 18 geworden und wird 2008 seine Ausbildung als Gestaltungstechnischer Assistent in Hermsdorf (Thüringen) abschließen.

img_1774cr2.jpg

Wenzel

Wir sind alle gesund durchs Jahr gekommen. Eric will sich im September 2008 sogar mal am Berlinmarathon versuchen.

Beruflich wird sich für uns in 2008 nichts gravierend verändern. Claudias Vertrag als Korrespondentin endet erst im April 2009 und dann werden wir weitersehen – wo auch immer…

Euch wünschen wir für 2008 alles Gute und wir hoffen, Euch mal in Berlin am Saaleckplatz begrüßen zu dürfen.

Claudia, Simon und Eric

Dear friends,

here is the short translation of the letter above. What happened to us in 2007?

The biggest event was our journey around America. That were 3 exciting months and we reported on our blog . We like to say thank you to all the people who helped us to realise that project.

The biggest change was Simons beginning of school. He has to stand up very early every morning. But in the days before Christmas he did it with a smile to open his advents-calendar every day.

Erics big son, Felix (19), started his studies of fine art in a well known art-school in Halle. (http://www.burg-halle.de/). He will be specialised on glass-design.

Wenzel (18) is continuing his education in basic-industrial design in Hermsdorf near Jena (http://www.bszh.de/).

2007 for us was a year of travelling. We visited America, Großräschen, Poland, Leipzig, Amsterdam and in November Eric had a little business-trip to China. And Eric is also travelling every weak for 2 days to Jena to visit the head-quarter of his company.

Next summer we will travel through Poland. Next Christmas we like to spend in a warm place.

We are all fine and healthy.

Yours Claudia, Simon and Eric

Rein dienstlich

haben wir in Jena eine Skulptur aufgestellt.

img_5789.jpg

Ist sie nicht verrückt?

img_5956.jpg

Und sie birgt ein kleines Geheimnis, dass es demnächst auf unserer Website ganz dienstlich zu lüften gilt… Danke an Maix Mayer, den Künstler aus Leipzig, der längst wieder um die Welt jettet …

ältestenBeiträge neuestenBeiträge

Copyright © 2018 Reisebilder – Claudia, Simon, Eric

Theme von Anders Norén↑ ↑